Ich über mich.

Selbstbeschreibungen leben hoch.

Nieder mit der Langeweile.

 

Ich bin 18 Jahre und 13 Tage alt. Ich wurde um 9:33 Uhr in einem Krankenhaus geboren und war immer ein liebes Baby. Okay, vielleicht doch nicht.

In der Blüte meines Lebens - mit einem halben Jahr - saß ich zu Weihnachten unter dem Wohnzimmerglastisch und habe heimlich die ganzen Süßigkeiten weggefuttert. Schon damals war ich immer für geheime Missionen unterwegs, es durfte mich niemand dabei erwischen. Ich war einem bösen Feind auf der Spur und am besagten Weihnachtstag habe ich ihn dann gestellt.

Zum Leidwesen meines Bruders - damals ganze 4 1/2 Jahre jung - ist bei meiner Gegenüberstellung mit dem Feind seine, neu bekommene, Playmobil-Burg zerstört worden. Aber in jedem Krieg musste es Opfer geben, die für den Frieden ihr Leben lassen müssen. Mein Bruder fand das trotzdem doof. Pech für ihn.

Auf meinem harten Weg ins hohe Alter musste ich mich vielen Gefahren stellen und habe dabei öfters meine rebellische Seite gezeigt.

Barbies lebten bei mir zum Beispiel nie lang, denn, nachdem ich mit Ken und Barbie Puff gespielt habe, wurden sie irgendwann langweilig. Und nach dem Umstyling hatten sie irgendwie keine Haare, Hände und Füße mehr...

Aber das Lego von meinem Bruder war eh viel interessanter.

"MAMAAAAA! Daniel hat meine Barbie kaputt gemacht!!! *heul* *flenn*"

So einfach bekam man das Spielzeug des Bruders.

Die Jahre, die ich im Kindergarten verbracht habe, überspringe ich lieber - das war nämlich nicht immer jugendfrei.

In der Grundschule dann lernte ich zum zigtausendsten Mal den "Ernst des Lebens" kennen. Und ich fragte mich immer, ob meine Eltern und die Lehrer wohl alle den selben unsichtbaren Freund haben, denn einen Ernst habe ich nie zu Gesicht bekommen.

Direkt in meinem Zeugnis der ersten Klasse stand:

Jana scheint aufmerksam zuzuhören, wobei sie sich dennoch mehr für das Schaffen ihrer Mitschüler, anstatt für das Unterrichtsgeschehen interessiert. Sie entzieht sich fast komplett dem Unterrichtsgeschehen und beschäftigt sich lieber mit anderen Dingen.

Ja, so ist es. Das bekomme ich heute noch gesagt. Dabei ist das doch der "Ernst des Lebens".

Schön. Toll. Dann soll Ernst sich doch bitte für mich melden.

Ich hab in der 2ten Klasse mit einer Freundin mutwillig einen Tisch zerstört. Konsequenz war leider, dass wir ihn bezahlen mussten. Das war doof. Außerdem gabs dafür mächtig Ärger, das fand ich blöd.

...

Das war früher. Das bin ich heute:

Ich bin faul. Sehr faul. Außerdem verschiebe ich Dinge gerne auf Morgen - oder auch mal auf Überübermorgen. 

Ich kann ganz schön frech sein. Manche sagen ich bin böse und ein Arschloch. Aber ein nettes Arschloch.

Ich lasse meinen TV immer auf Standby laufen, soviel zum Thema Faulheit. Wenn ich Abends nochmal wegfahre mit der Chica, bleibt mein PC meistens auch an. In der Hektik vergesse ich einfach immer, ihn auszuschalten.

Ich bin nämlich öfters mal zu spät dran. Also eigentlich sogar immer. Das liegt öfters daran, dass ich spät ins Bett gehe und auch gerne spät aufstehe. Zur Schule komme ich deshalb immer nur auf den letzten Drücker, auch wenn ich nur 5 Minuten entfernt wohne.

Wenn ich dann trotzdem mal früh aufstehe, bin ich dann extrem launisch und müde. Es kommt schon manchmal vor, dass ich gerne in der Schule schlafen würde. Aber wenn ich das dann auch nicht kann, werde ich noch launischer.

Morgens früh kann ich keine Menschen mit guter Laune ertragen - außer ich habe selber welche. Die habe ich morgens früh aber auch nur, wenn etwas besonders Tolles passiert bzw passieren wird. Zum Beispiel an meinem Geburtstag. Da komme ich dann auch meistens püntklich aus meinem Bett.

Ich gehe unglaublich gerne shoppen - mag allerdings viele Klamotten auch einfach nicht. Dementsprechend bin ich sehr wählerisch, sowohl bei Klamotten, als auch beim Essen.

Ich mag kein Gemüse, das ist pfui. Fisch esse ich auch nicht - außer Thunfisch aus der Dose.

Ich mag keine Paprikachips. Dafür aber umso lieber Salzstangen.

Ich liebe Brause und andere saure Süßigkeiten. Aber ich meine wirklich Saure. Saure Bohnen von Haribo sind eindeutig nicht sauer.

Ich liebe Vanilleeis und den Duft von Vanille. Genauso geht es mir mit Kokos. Einfach herrlich.

Nochmal zu den Klamotten. Ich liebe Mode, würde gerne Modedesign studieren. Denn auch wenn es mir persönlich nicht gefällt, erkenne ich trotzdem die Schönheit mancher Kreationen. Man sieht die Dinge halt entweder subjektiv oder objektiv.

Des Weiteren liebe ich Fotos. Selber welche machen, Fotos von anderen angucken...einfach toll. Irgendwelche Urvölker meinen, dass ein Foto dem Menschen die Seele raubt. Das finde ich nicht. Ein Foto hält die schönsten Momente im Leben fest, sodass sie immer wieder durchlebt werden können. Erinnerungen verblassen, aber Fotos können Generationen überleben.

Kunst ist auch toll. Aber unsere recht bescheidene Schule hat den Kunstkurs für die 13 gestrichen. Arschlöcher.

Dunkel ist besser als hell. Nacht ist besser als Tag. Frühling und Herbst sind besser als Sommer und Winter.

Ich bin tollpatschig. Aber es gibt schlimmere Leute.

Ich liebe Chucks und Vans. Alkohol ist keine Lösung, sondern ein Destilat. Cocktails sind toll, Bier nicht. Musik muss laut gehört werden.

Ich kann nie wieder sagen, dass ich Delfine mag. Das ist ein Insider. Ich liebe Insider.

Ich liebe es Abends mit der Chica im Auto auf dem Parkplatz zu stehen und zu quatschen und Leute zu beobachten. Vor allem den Streifenwagen, der einem jeden Abend an die 50 Mal begegnet.

Ich könnte niemals Polizistin werden. Ich hätte viel zu viel Spaß daran, mit dem Blaulicht und dem ganzen Zeugs rumzuspielen.

Ich habe eine grundsätzliche Abneigung gegenüber Lehrern. Und das wird sich auch nie ändern. ich hasse sie einfach. Vor allem ganz bestimmte Lehrer/innen. Ich will jetzt niemanden ansprechen, aber sie sind ein Arschloch.

Ich liebe Großstädte. Deshalb will ich auch so schnell wie möglich weg aus diesem Kaff hier. Außerdem wohnen hier zu viele Menschen, die ich nicht leiden kann. Weil charakterlos und so.

Ich liebe es, Endlossätze zu bilden. Auch auf anderen Sprachen. Meine Lehrer finden das nicht so toll. Und nochmal: Sie sind ein Arschloch.

Ich liebe Parties und Abdancen. Aber auch nur, wenn ich betrunken bin. Ich kann nämlich nicht tanzen. Wenn ich betrunken bin kann ich zwar auch nicht tanzen, aber dann ist es mir egal xD.

Ich bin sehr wählerisch. Vielleicht zu wählerisch. Aber ein Mensch, den ich leiden kann, brauch etwas Niveau. Etwas viel Niveau. Ich kann nicht mit Leuten leben, die mir unterlegen sind. Vor allem nicht, wenn sie nicht einsehen, dass sie unterlegen sind.

Ich hasse kleine Kinder, niveaulose Menschen, intolerante Menschen, gestörte Menschen usw.

Ja, für jede dieser Gruppen kenne ich Beispiele. Und ja, am liebsten würde ich sie nicht kennen. Deshalb will ich ja auch so schnell wie möglich hier weg.

Ich glaue nicht an Gott. Der existiert für mich einfach nicht. Punkt. Versucht nicht, mich von etwas anderem zu überzeugen, ihr schafft es eh nicht. ich lasse euch euren Glauben und ihr lasst mir meinen Unglauben.

Ich hasse die Farben rosa und pink. Rosa mehr als pink. Ich liebe lila, bordeaux und türkis.

Ich liebe es die Welt zu erkunden. Leider fehlt meistens das Geld dafür. Warum muss reisen auch so teuer sein?

ich find Tattoos toll. Ich fand mal Englisch toll, bis mein Lehrer Shakespeare durchgenommen hat. Also, mein Lehrer hat nicht mit Shakespeare gevögelt, ihr wisst schon was ich meine...(aber ich kann mir auch vorstellen, dass mein Lehrer ihn gerne gevögelt hätte. Arschloch). Ich hasse Shakespeare. Shakespeare hat mich von einer 2 auf eine 4- absacken lassen. Arschloch.

Ich hab keine Lust mehr weiter zu schreiben. Irgendwann wird das ergänzt. Vielleicht.

Schönen Tag noch. 

1 Kommentar 26.6.08 15:18, kommentieren

Werbung


Gähnende Leere

Langeweile. Doofes Wort. Ich hasse Langeweile.

Wollten wir heute Abend nicht noch fort? Nein, doch nicht? Das ist doof.

Heute ist irgendwie alles doof.

Mir geht es zwar prächtig, aber ich hab grad zu viel Energie. Mag wohl an der vielen Brause liegen, die ich heute gegessen habe. Da ist ja viel Traubenzucker drin, ganze 20% steht auf der Packung.

Das ist ja pure Energie.

Wow.

Genial.

Einzigartig.

Soll ich eigentlich morgen zur Schule gehen oder nicht? Es ist sehr verlockend, dass wir nur diese 3 Stunden haben und diese hab ich noch nicht einmal mit meinen eigenen Kurslehrern.

Ich würde so gerne zu Hause bleiben und ausschlafen. Nur Muttern wird was dagegen haben - irgendwo verständlich. Ah, irgendwie bitte, nicht irgendwo. Ist ja schließlich nicht lokal, ne.

Die Absenslisten wurden eingesammelt und die Zeugnisse schon gedruckt, es ist wirklich zu verlockend...

Ich werd es mir wohl morgen überlegen, ob ich Lust habe aufzustehen oder nicht.

Manchmal komme ich mir vor wie ein kleines, trotziges und naives Kind. Warum auch immer.

Dabei bin ich doch schon so erwachsen, immerhin bin ich schon 18. Haha.

Das hört sich dämlich an - ist es wahrscheinlich auch. Aber ich habe Langeweile und schreibe grade auch nur einfach drauf los. Wenn man auch sonst nix zu tun hat...

Es ist unglaublich warm hier. Ich wünschte, der Wind würde mal etwas frische und vor allem kühle Luft hier hinein bringen. Und es wäre toll, wenn die Sonne morgens früh nicht so stark scheinen würde, dann könnte ich mal wieder länger schlafen. Ich verfluche mich dafür, dass ich damals keine Jalousien wollte. 

Ich überlege auch immernoch, ob ich Mittwoch auf die Schoolsout-Party gehen soll oder nicht. Mal sehen.

Ich sollte vllt mal aufhören, hier irgendeinen Mist zu verzapfen, das bringt nicht viel.

Schöne grüße

 

22.6.08 22:38, kommentieren